Bezuschussung und Förderung

Zuschüsse und Förderprogramme für ergonomische Bürostühle und Steh-Sitz-Tischkombinationen


Wegweiser zur Bewilligung durch verschiedene gesetzliche Versicherungsträger


1.  Wo stelle ich einen Antrag?

Den Antrag stellen Sie

  • bei der Deutschen Rentenversicherung (früher BfA), wenn Sie länger als 15 Jahre in einem Arbeitsverhältnis sind
  • oder bei der Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
  • bei der Bundesagentur für Arbeit bei einem Arbeitsverhältnis unter 15 Beschäftigungsjahren
  • bei den örtlichen Integrationsämtern über Ihren Arbeitgeber und Einbeziehung des Integrationsfachdienstes, wenn Sie schwerbehindert sind ( mind. 50% MdE oder 30% und gleichgestellt )
  • bei der Berufsgenossenschaft nach Arbeits- und Wegeunfällen


2. Wer kann einen Antrag stellen?

Jeder Versicherte zur Erhaltung der Arbeitskraft, bei dem durch die vorliegenden Beschwerden (z. B. Bandscheibenvorwölbung, Bandscheibenvorfall, Lumbalgien, Skoliose, Morbus Scheuermann, Hohlkreuz, Morbus Bechterew, Lumboischialgie, etc.) die Erwerbsfähigkeit erheblich gefährdet oder gemindert wird und voraussichtlich bei erheblicher Gefährdung der Erwerbsfähigkeit eine Minderung derselben durch Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben abgewendet werden kann


3. Was brauche ich zur Antragstellung?

  • Den Antrag auf Leistungen zur Rehabilitation und Zusatzfragebogen vom zuständigen Kostenträger ( z.B. die Formulare G100/G103/ G130 bei der Rentenversicherung Bund)
  • Das ärztliche Attest vom Facharzt (Orthopädie) oder den Entlassungsbericht der Rehaklinik bzw. Klinik.
  • Den Kostenvoranschlag eines Ergonomie-Kompetenz-Zentrums nach eingehender Beratung und ggf. Sitzprobe

Reichen Sie die oben bezeichneten Unterlagen möglichst vollständig bei Ihrem Kostenträger ein. Sie verkürzen damit die Bearbeitungszeit.


4.  Welche Hilfsmittel werden im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation bewilligt oder bezuschusst?

  • ergonomische Bürostühle bis € 435-, inkl. MwSt.
  • ergonomische Steh-Sitz-Tischkombinationen bis € 800,- inkl. MwSt.
  • ergonomisches Arbeitsplatz-Zubehör ( z.B. Vertikal Maus, Konzepthalter, Fußstützen bis 150,- inkl. MwSt.)


5. Wer ist bei der Antragstellung oder bei offenen Fragen behilflich?

  • Das Ergonomie-Kompetenz-Zentrum Essen.
  • Die Beratungsstellen der jeweiligen Sozialversicherungsträger .


6. Wichtig! Der Antrag muss vor (sonst erlischt der Antrag) der Anschaffung eines Hilfsmittels bei einem der zuständigen Kostenträger gestellt werden.


7. Vorgehensweise

Nachdem Sie den Bescheid zur Beschaffung eines ergonomischen Arbeitsmittels haben, wenden Sie sich an das Ergonomie-Kompetenz-Zentrum.


8. Hinweis

Fragen Sie den Arbeitsschutzbeauftragten in Ihrem Unternehmen nach Bezuschussung von ergonomischen Arbeitsmitteln.

Alle Informationen zusammengefasst finden Sie auch auf unserem Merkblatt, welches Sie hier runterladen können.